Werkzeug- und Formenbau

  • Komplettanfertigung aller formgebenden Teile im Spritzguss- und Druckgusswerkzeug (Formeinsätze, Schieber, Kerne)
  • formgebende Teile für Biegewerkzeuge
  • Konstruktion, Herstellung und Senkerodieren von Elektroden in Graphit und Kupfer
  • Hartbearbeitung von Formeinsätzen, Biegestempeln und Matrizen
  • Senkerodieren und Schleifen von bereitgestellten Teilen
  • Prototypenwerkzeuge aus Alu oder Stahl

Modellbau

Laminierformen
Laminierformen bieten sich für die Herstellung kleinerer Stückzahlen (1 bis 10 Teile) an, um z. Bsp. Einbauversuche durchzuführen oder Blechteile zu simulieren. Die Laminate werden aus PU-Kunststoffen gefertigt und es entsteht je nach Anwendung eine Positiv- oder Negativform.

Datenkontrollmodelle
Die Herstellung von Datenkontrollmodellen dient der Sicht- und Messbarkeit von Teilen. Nur die permanente Kontrolle der vom Kunden gelieferten Daten in allen Entwicklungsstufen ist Voraussetzung für das Erreichen höchster Präzision.

Cubingmodelle
Die Herstellung von Cubingmodellen ist vor allem für die Automobilindustrie wichtig. Sie liefern frühzeitig verlässliche Informationen über Fahrzeuggeometrien, Fugenübergänge und Radien. Diese Cuben geben einen genauen Einblick, inwieweit die Einbauteile den Vorstellungen des Kunden entsprechen.

Tiefziehformen
Das Tiefziehverfahren bietet eine kostengünstige Möglichkeit zur Produktion von Formteilen. Bei diesem Verfahren werden Platten oder Bleche unter Einwirkung von Wärme und Druck in einem Werkzeug verformt. Dieses Verfahren lohnt sich ebenfalls für die Fertigung kleinerer Serienteile, da die Werkzeugkosten verhältnismäßig gering sind.

Einzel- und Prototypenfertigung

  • Designmodelle
  • Funktionsmuster
  • Einzelstücke aus z.B. EPP, EPS, Ureol, Holz, Modellschaumstoff, Aluminium, Stahl, etc.

Kleinserien

  • Teile für den Bereich Maschinenbau